nick-cave.net

Who is Who?

Hugo Race

nick-cave.net soll eine neue Rubrik für Biographien der Bad Seeds bekommen. Die Leitung dieses Projekts übernimmt mela. Beteiligen können sich wie immer alle.

Moderator: nick-cave.net-Team

Beitragvon Cavie » Sonntag 22. Februar 2009, 23:16

oki, gehen wir zusammen? :)
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon sainthuck » Montag 23. Februar 2009, 11:46

na logo, davon bin ich jetzt mal pauschal ausgegangen :) ich hatte mich schon über "music star" gewundert... das ist ja garnicht in hamburg, sondern in norderstedt! hatte davon noch nie gehört... naja, zu recht. wann verirrt man sich schonmal nach norderstedt. kann mir auch ehrlich gesagt garnicht vorstellen, dass die da echt spielen. und wenn doch, dann haben sie danach zwei leertage, bevor die in hallespielen. da könnte man ja vielleicht sogar was in kiel klarmachen ;)
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Beitragvon Cavie » Montag 23. Februar 2009, 15:15

:)) gute sache wär das!
in norderstedt war ich auch nie wirklich aber ist vom zeitlichen her kaum ein unterschied zu hamburg für uns...von daher..

lohnt es sich deiner meinung nach sich etwas von the wreckery zuzulegen?

edit: "laying down law" lädt gerade - bin gespannt
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon sainthuck » Dienstag 29. September 2009, 08:43

Ok, abgesehen davon, dass Hugo Race & The True Spirit gerade touren (Tourdates hier: http://blog.helixed.net/2009/06/hugo-ra ... -2009.html gestern war zB Jena dran, leider war ich doch nicht hingefahren), bringt Hugo Race selber noch ein neues Soloalbum raus, experimenteller Elektro/Akustikkram, hier kann man schon was anhören: http://www.myspace.com/hugorace das törnt mich jetzt schon ziemlich doll an. Mehr Infos hier: http://blog.helixed.net/2009/09/between ... -race.html
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Beitragvon Cavie » Mittwoch 30. September 2009, 16:55

cool!

ey hucky,.. wann is welches konzi? verliere den überblick!
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon sainthuck » Mittwoch 30. September 2009, 20:40

nicht diesen sonntag, sondern den darauf folgenden :)
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Beitragvon Cavie » Mittwoch 30. September 2009, 22:07

weiß noch nicht ob es klappt. wieviel kosten die karten und wo (online) krieg ich sie her?
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon sainthuck » Donnerstag 1. Oktober 2009, 16:22

ich glaube nicht, dass man die karten online vorbestellen kann. das konzert findet im music star norderstedt/harksheide statt, da kommt man nicht mal aus hamburg so ohne weiteres angereist, ohne umständlich u-bahn + bus fahren zu müssen. ich glaub das wird ne ganz trostlose veranstaltung mit uns als einzigen zahlenden gästen oder so ;) was den preis angeht: keine ahnung
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Beitragvon Cavie » Donnerstag 1. Oktober 2009, 17:41

wieviel kosteten die hugo konzerte denn so bisher?
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon sleepwalker » Donnerstag 1. Oktober 2009, 20:27

sind echt preiswert, am 14.10. in halle (objekt 5) 10 Euro im vorverkauf

http://www.objekt5.de/programminfo.php? ... 1255546800
Benutzeravatar
sleepwalker
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 23. September 2006, 16:35
Wohnort: Leipzig

Beitragvon sainthuck » Freitag 2. Oktober 2009, 11:03

anfang des jahres im trödler in berlin 5eur. dafür haben dirtmusic im knust in hamburg 22eur an der abendkasse gekostet. da waren aber wie schonmal beschrieben gerade mal so zehn leute da... ich glaube aber auch, dass es im music star so um die 10 kosten wird, eher weniger.
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Beitragvon Cavie » Freitag 2. Oktober 2009, 12:05

na dann kann ich mich dem nicht entziehen :)
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon nobody's baby » Freitag 2. Oktober 2009, 16:53

OT @ sainthuck: Der Avatar ist ja herrlich! Der gleiche Gesichtsausdruck! :D
nobody's baby
Fan
Fan
 
Beiträge: 814
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 16:02
Wohnort: Berlin

Beitragvon sainthuck » Freitag 9. Oktober 2009, 12:41

also so wie ich es bisher lese, wird der HR+TTS auftritt in norderstedt KOSTENLOS sein:

Wie es Sedlatschek schafft, die Künstler nach Norderstedt zu holen? „Sie genießen die Nähe zum Publikum, die private Atmosphäre, das familiäre Ambiente“, so Sedlatschek, der die Musiker oft bei sich zu Hause oder bei Freunden unterbringt und sie nach den Konzerten zum Essen einlädt. Trotzdem muss für die anfallenden Konzertkosten natürlich jemand aufkommen: die
Miete für den Musicstar, die Gagen, Strom, die Plakate. Wer möchte, kann während der Konzerte ein paar Euro in ein eigens dafür aufgestelltes Sparschwein werfen. Die Vereinsbeiträge von etwa siebzig Mitgliedern tragen auch zur Entlastung bei. Was dann noch an Kosten übrig bleibt, übernimmt Sedlatschek persönlich – das ist ihm der ganze Spaß wert.


das deckt sich mit den ganzen hinweisen "eintritt: wie immer frei" in online-artikeln des hamburger abendblatts oder so.

das erinnert mich an etwas: wieviel muss man in hamburg noch bezahlen, um nick cave zu sehen, wie er werbung für das buch, das er geschrieben hat, zu machen, um es danach dann wohl noch käuflich zu erwerben? achja... 49,50eur... ;) (das ist natürlich nicht wertend, ich habe gerade nur laut gedacht)

ich bin auf jeden fall dabei. eveeentuell fährt ein kollege von mir. versprech ich aber nicht, insofern: cavie/willow/weitere kieler: bitte zusagen ;)
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Beitragvon sainthuck » Samstag 24. Oktober 2009, 23:28

bin an besagtem tag mit zwei kollegen nach norderstedt gefahren: zum glück rief noch kurz bevor ich mich alleine auf zum bahnhfo machen wollte mein einer kumpel an, dass er fahren würde. das hat die anreise deutlich angenehmer gemacht, norderstedt ist wirklich doof mit öffentlichen verkehrsmitteln zu erreichen.

das "music star" ist eigentlich nur ein kleiner raum samt bühne mit direkter verbindung zum benachbarten café, die technische ausstattung ist wirklich beachtlich, da können einige bekanntere läden nur von träumen: zusätzlich zur ganzen pa haben die sich mit diversen videokameras/videomixer etc eingedeckt, womit das laufende konzert dann auch live 5m weiter im café auf einem grossen flachbildschirm genossen werden kann.

ich kann nicht gut schätzen, aber das publikum bestand aus ca 30 bis 40 leuten, deren altersdurchschnitt wir recht deutlich unterschritten. kurz bevor das konzert losging, kündigte einer der veranstalter noch die nächsten stattfindenden konzerte an und erkannte sofort "die neuen gesichter" im music star, da wir den laden ja uzm ersten mal besuchten.

kurz danach gings dann auch los und hellhound brown spielte solo seine geschätzte halbe stunde soliden, aber auch recht generischen blues runter ("walking down the road with a stone in my shoe and a hole in my hat" etc), hat mich überhaupt nicht angetörnt, da war ich allerdings nicht der einzige, zumindest konnte er dem rest des publikums kein beschwingtes kopfnicken abringen.

fairerweise muss man dazu aber noch erwähnen, dass das publikum so schien als würde es nur aus stammgästen bestehen, genauer gesagt: leuten, die auch da wären, würde etwas vollkommen anderes gespielt werden. normal stört mich sowas nicht, aber wenn da, wie es dann auch passierte, eine meiner lieblingsbands spielt, zu deren musik man (ich) nicht anders kann als sich zu bewegen, dann sollen das verdammt noch mal auch alle machen. machte aber keiner, bis auf zwei/drei andere leute mit seele, die ganz offenbar auch zum ersten mal im musicstar waren. die anderen, sprich: die alten herren, die scheinbar allesamt zum förderverein musicstar gehörten, sassen da in ihren pullundern mit seglerschuhen auf stühlen 30cm vor der bühne und hatten nicht mal den anstand, den beat mit dem fuss mitzutreten, selbstherrliche kerle, die sich wie die obermäzene vorkommen und sich mal eben anschauen, wo ihr geld denn hinfliesst. normal stören mich andere leute im publikum eigentlich nie,.. ich wundere mich selber, warum ich mich selbst jetzt noch drüber aufrege (und zwar doll) und dadurch ein wenig unfair werde und übertreibe... jedenfalls empfand ich das als extremst störend und befleckte meinen schönen abend doch arg.

worauf zum glück immer verlass ist, sind hugo race + true spirit: der drummer chris hughes sieht beim spielen immer noch so aus als wäre er der schlechteste schlagzeuger auf diesem planeten und trotzdem groovt er wie sau, während hugo souverän seine songs, die hauptsächlich vom neuen album 53rd state stammten, darbrachte. ohne die ganzen samples fehlt denen irgendwie immer das gewisse etwas, dafür sind die chaotischen/krachigen parts auch wirklich chaotisch und krachig und wenns leise wird, dann auch ernsthaft leise, live-dynamik hat schon seine vorteile. patch brown stiess nach den ersten zwei/drei liedern auch als slidegitarrist hinzu und hat die band trotz seines etwas öden solo-vorspiels deutlich um eine postrockige note bereichert.

zusammengefasst würde ich sagen, dass es bisher zwar das schwächste hugo konzert war, auf dem ich war, das lag aber auch ein bisschen am oben genannten setting und ist immer noch besser als das neiste, was ich mir konzerttechnisch sonst reinziehe.
Benutzeravatar
sainthuck
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 262
Registriert: Sonntag 16. Februar 2003, 18:50
Wohnort: kiel

Vorherige

Zurück zu Who is Who?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Suche