nick-cave.net

Live Seeds

Düsseldorf

Konzert- Reviews etc.

Moderator: nick-cave.net-Team

Düsseldorf

Beitragvon Elvis » Mittwoch 13. November 2013, 14:36

Wer war noch gestern in Düsseldorf?

Ich versuche mich mal an einem Bericht (ich muss mir das einfach von der Seele schreiben).

Ich fand den Auftritt sehr enttäuschend.

Das lag nicht an der Band. Das lag ganz einfach an der ehemaligen Philipshalle. Man musste einen verzerrten Soundbrei über sich ergehen lassen! Die Halle klang wie ein riesiges, extrem lautes Transistorradio.

Ich habe vor ein paar Jahren Grinderman gesehen im Kölner E-Werk. Grinderman spielt sehr viel schrammeliger, dreckiger und lauter, aber bei dem Auftritt im E-Werk war der Sound perfekt, kein Instrument ging unter, man konnte alles klar hören, selbst die lautesten Stellen drohten nicht zu übersteuern.

Ganz anders der Auftritt gestern, der dabei so unglaublich gut hätte sein können.

Es wurden viele alte Stücke gespielt, auch schon zu Beginn kamen Klassiker wie „Tupelo“, „From her to eternity“, „Red Right Hand“ oder „Into my arms“, die ich eigentlich im Zugabenblock erwartet hätte.

Die Bad Seeds spielten sehr, sehr hart (was ich normalerweise mag, aber die Soundboxen ertrugen ja selbst die ruhigen Songs nicht). Nick Cave schien erkältet zu sein, holte aber trotzdem alles aus seiner Stimme raus.
Hervorragend „God is in the house“. Die Zeile „If we all hold hands and very quietly shout
Hallelujah“ brachte er so gut, dass viele im Publikum lachten. „West country girl“ wurde auch gespielt. „Play it soft!“ forderte Nick Cave und die Bad Seeds spielten dieses, zuletzt häufig in einen wütenden Punksong verwandelte Stück so wunderbar lyrisch, dass er danach lobte „Wonderful boys!“


Während des neuen Songs „Give us a kiss“ gingen die Bad Seeds dann alle nach und nach von der Bühne, bis nur noch die Loops von Warren Ellis zu hören waren.

Es hätte ein toller Abend sein können. Die Mitsubishi Electric Halle werde ich in Zukunft meiden. Die Location hat den Charme einer Turnhalle und ein grottiges Soundsystem...

Die Band bekommt eine 1, die Halle eine glatte 6.

Und die Bierverkäufer, die sich während des Konzertes durch die Zuschauermenge schlängeln – müssen die wirklich sein?

Naja, genug gemeckert. Meine Highlights gestern waren: We're real cool, West country girl, God is in the house, Give us a kiss.

Bester Augenblick: Warren schleudert nach dem furiosen Finale von "Jubilee Street" seinen Bogen hoch über die Bühne und verfehlt die Hallendecke dabei nur knapp.

Ed Kuepper war interessanterweise nicht dabei. Stattdessen spielte George Vjestica Gitarre, wie ich von google erfahren habe.

(Setlist laut ksta.de: We No Who U R, Jubilee Street, Tupelo, Red Right Hand, Mermaids, From Her to Eternity, West Country Girl, God Is in the House, Watching Alice, Into My Arms, Higgs Boson Blues, The Mercy Seat, Stagger Lee, Push the Sky Away

Zugabe: We Real Cool, Papa Won't Leave You, Henry, Give Us a Kiss)
Zuletzt geändert von Elvis am Mittwoch 13. November 2013, 17:47, insgesamt 2-mal geändert.
The King will walk on Tupelo!
Benutzeravatar
Elvis
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 14:14

Re: Düsseldorf

Beitragvon liquiddecay » Mittwoch 13. November 2013, 14:44

Ich war gestern auch in Düsseldorf und muss sagen, in der ersten Reihe war der Sound wunderbar!
Weiter hinten kann ich natürlich nicht beurteilen.
Benutzeravatar
liquiddecay
Fan
Fan
 
Beiträge: 839
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2006, 21:04
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Düsseldorf

Beitragvon Elvis » Mittwoch 13. November 2013, 14:58

Erste Reihe... Da werde ich neidisch!
The King will walk on Tupelo!
Benutzeravatar
Elvis
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 14:14

Re: Düsseldorf

Beitragvon Simone » Mittwoch 13. November 2013, 14:59

Ich stand rechts ca 7te Reihe und da war der Sound auch gut. Einmal war kurz ein Doppelton zu hören aber nach spätestens ner Minute hat der Tontechniker es in den Griff bekommen. Ich war zufrieden mit dem Sound.
Simone
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 21:46
Wohnort: Krefeld

Re: Düsseldorf

Beitragvon BlackBetty » Mittwoch 13. November 2013, 20:39

Ich weiß ja nicht, wie es in Düsseldorf war, aber in Hamburg standen die ersten Reihen noch vor den großen Boxen und ich denke, dass hat den Unterschied gemacht.

Schade, dass es dann am Sound haperte, wenn es sonst hätte gut sein können, aber offenbar sind die mittelgroßen Spielstätten dahingehend eher Mittelmaß.

Aber danke für die Berichte...
Übrigens hat Nick die Bühne in Hamburg auch etwas in einen Spucknapf verwandelt, so dass ich auch vermutete, er sei bissel erkältet. Witzig war auch, dass er einmal zwischendurch am Klavier in das Handtuch schnäuzte, dass er zum Schweißabwischen m.E. auch anschließend noch mal genommen hat... :-)
Benutzeravatar
BlackBetty
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 9. Februar 2013, 19:48
Wohnort: Hamburg

Re: Düsseldorf

Beitragvon Mr. Stagger Lee » Mittwoch 13. November 2013, 21:49

BlackBetty hat geschrieben:Übrigens hat Nick die Bühne in Hamburg auch etwas in einen Spucknapf verwandelt


Das gehört aber mittlerweile zum Cavischen Reportoire, und nicht erst seit
diesem Jahr ! Erkältung hin oder her...

xxx
Stagger
"Eine äußere Revolte ist ein Weg zu innerem Frieden.“

WAIT FOR THE BREAK !!!
Benutzeravatar
Mr. Stagger Lee
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 355
Registriert: Freitag 28. März 2008, 16:11
Wohnort: Where the wild roses grow !

Re: Düsseldorf

Beitragvon BlackBetty » Donnerstag 14. November 2013, 08:49

Mr. Stagger Lee hat geschrieben:
BlackBetty hat geschrieben:Das gehört aber mittlerweile zum Cavischen Reportoire, und nicht erst seit
diesem Jahr ! Erkältung hin oder her...


Ja schon klar, kam mir nur deutlich häufiger vor als bei meinem zugegeben einzigen anderen Live-Erlebnis in Greenville...da kann ich offenbar mit der Erfahrung eingefleischter Konzertgänger noch nicht mithalten :wink: :D
Benutzeravatar
BlackBetty
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 9. Februar 2013, 19:48
Wohnort: Hamburg

Re: Düsseldorf

Beitragvon Simone » Samstag 16. November 2013, 11:32

Auf Youtube hat eine/einer das komplette Konzert aus Düsseldorf hochgeladen.
Ehrlich gesagt, begreife ich nicht, warum man sich den "Stress" antut, sich in die ersten Reihen vorzukämpfen um dann regungslos - und mundtot das Konzert zu verfolgen.
Ich könnte es nicht.

Mr Cave war auch nicht sehr begeistert davon und nachdem er vorher schon Andeutungen gemacht hat, hat er bei Stagger Lee deutlich gemacht was er davon hält ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=TrocGpI-lY0
Simone
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 21:46
Wohnort: Krefeld

Re: Düsseldorf

Beitragvon Mr. Stagger Lee » Samstag 16. November 2013, 21:08

Simone hat geschrieben:
Mr Cave war auch nicht sehr begeistert davon und nachdem er vorher schon Andeutungen gemacht hat, hat er bei Stagger Lee deutlich gemacht was er davon hält ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=TrocGpI-lY0


er hätte ihm das verfi--te Teil ausser Hand schlagen sollen !
:evil: :evil: :evil: :evil:

xxx
STAGGER
"Eine äußere Revolte ist ein Weg zu innerem Frieden.“

WAIT FOR THE BREAK !!!
Benutzeravatar
Mr. Stagger Lee
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 355
Registriert: Freitag 28. März 2008, 16:11
Wohnort: Where the wild roses grow !

Re: Düsseldorf

Beitragvon nobody's baby » Sonntag 17. November 2013, 18:42

Ich verstehe auch nicht, warum es für manche Leute wichtiger ist zu filmen / fotografieren, anstatt einfach nur das Konzert zu genießen ... Um dann hinterher zu zeigen, dass sie dort waren? Keine Ahnung ... Manchmal greifen die Ordner dann ja auch hart durch, aber leider nicht immer.
nobody's baby
Fan
Fan
 
Beiträge: 814
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 16:02
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorf

Beitragvon nobody's baby » Samstag 30. November 2013, 11:14

nobody's baby
Fan
Fan
 
Beiträge: 814
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 16:02
Wohnort: Berlin


Zurück zu Live Seeds

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Suche