nick-cave.net

Off- Topic

Filmtip!!!

Hier kann man alles loswerden, was einem auf der Seele liegt...

Moderator: nick-cave.net-Team

Beitragvon enes.sickness » Sonntag 1. Februar 2004, 22:52

ach,ich muss mir diesen film umbedingt besorgen.ich habe nur ein teil des films auf ard gesehen.fand es spitze,ganz klar.
would you risk it for a biscuit?
Benutzeravatar
enes.sickness
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 1274
Registriert: Sonntag 27. Oktober 2002, 23:11
Wohnort: Mostar

Beitragvon Ida_Orloff » Mittwoch 4. Februar 2004, 10:09

Ich habe den Himmel über Berlin schon sehr oft gesehn und er ist genial, auf alle Fälle. Am schönsten ist er, wenn man ihn mit Freunden an einem schönen Filmabend schaut. Ich erinnere mich aber, dass ich ihn ein Mal anschauen wollte, als ich sowieso schon müde und genervt war, dachte er bringt mich wieder in Schwung, da fand ich ihn nur langweilig, hab dann ausgemacht und war noch genervter. Das kann auch passieren.
Ida_Orloff
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 23:39
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Red Right Hand » Mittwoch 4. Februar 2004, 16:51

O je. Mit Freunden oder so kann ich den Film mir nicht ansehen. Alles nur Kunstbanausen. Viel zu wenig Tote, viel zu wenig Blut, viel zu viel Gefühl und Sinn. Der Film hat mich deswegen so beeindruckt, weil er nicht einfach nur eine Geschichte erzählt, sondern in erster Linie eine Gefühlsbeschreibung darstellt. Ich habe immer gedacht, nur Bücher können so wirken - doch dieser Film ist dermaßen... Wie soll ich sagen? Brilliant...
Red Right Hand
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 401
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 16:39

Beitragvon DemonFlower » Mittwoch 4. Februar 2004, 16:57

Dann schaut Euch auch unbedingt die Fortsetzung "In weiter Ferne, so nah" (Faraway, so close) an!!!
Benutzeravatar
DemonFlower
Heimliches Mitglied der Bad Seeds
Heimliches Mitglied der Bad Seeds
 
Beiträge: 4799
Registriert: Mittwoch 21. August 2002, 08:19
Wohnort: Griesheim-Darmstadt

Beitragvon Red Right Hand » Mittwoch 4. Februar 2004, 17:33

Ich hoffe mal, dass der irgendwann mal gesendet wird... In ner Bücherei habe ich die Filme bisher noch nie gesehen. Und eine Videothek - dort zu suchen wäre schwachsinnig. Jedenfalls kenne ich nur welche, in denen man nur ganz neue Filme ausleihen kann.
Red Right Hand
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 401
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 16:39

Beitragvon O-Malley » Mittwoch 4. Februar 2004, 17:33

haa... so, jetzt hab ich mir himmel über berlin für 14,45 Euros bei ebay gekauft. kanns gar nicht erwarten :o !!
Benutzeravatar
O-Malley
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 12:34
Wohnort: Donauwörth

Beitragvon Mela » Freitag 6. Februar 2004, 11:28

Ich habe gestern "Donny Darko" gesehen und bin schwer beeindruckt. Ich glaube, der Film wird mir noch einigen Stoff zum Nachdenken geben, und ich müsste ihn eigentlich auch noch ein paar mal anschauen, um ein wenig schlauer draus zu werden und um noch mehr auf die Details zu achten. Unglaublicher Film, wirklich!
______________________________________
"Seems like every day is a battle
And every hand holds a bottle"
(Zahl)
Benutzeravatar
Mela
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 530
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2003, 10:07
Wohnort: Hamburg

Beitragvon wobbly » Freitag 6. Februar 2004, 19:55

Erzähl mehr drüber.. wenn dein PC es zulässt... :wink:
Zuletzt geändert von wobbly am Freitag 6. Februar 2004, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Life begins at 40 knots...
Benutzeravatar
wobbly
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2502
Registriert: Montag 10. Februar 2003, 12:54
Wohnort: New York City

Beitragvon DemonFlower » Freitag 6. Februar 2004, 19:59

Fluch der Karibik: Ein megageiler Film!!! Meine Hosen sind heute noch nass. :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
DemonFlower
Heimliches Mitglied der Bad Seeds
Heimliches Mitglied der Bad Seeds
 
Beiträge: 4799
Registriert: Mittwoch 21. August 2002, 08:19
Wohnort: Griesheim-Darmstadt

Beitragvon enes.sickness » Freitag 6. Februar 2004, 22:57

der johnny is geil!
natuerlich habe ich auch gelacht.
sie sind mitten drin! :D
would you risk it for a biscuit?
Benutzeravatar
enes.sickness
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 1274
Registriert: Sonntag 27. Oktober 2002, 23:11
Wohnort: Mostar

Beitragvon Cosey Mo » Freitag 6. Februar 2004, 23:17

Um nochmal auf Lynch zurückzukommen:

Hab mir gestern Blue Velvet inner Bibo ausgeliehn und auch gleich abends geguckt.

Der Film und die Darsteller waren großartig.
Bloß hab ich nicht mit einem Happy End gerechnet. Ich weiß ja nicht wie die anderen außer Lost Highway sind. Aber das war unerwartet.
Das ist auch das erste mal, dass ich von einem Ende überrascht war, was normalerweise nicht überraschend ist.
We are accidents
Waiting to happen
Cosey Mo
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 15. Juni 2003, 19:27
Wohnort: Altdöbern, Nähe von Cottbus

Beitragvon wobbly » Samstag 7. Februar 2004, 10:42

Na toll, verrat ruhig alles.. :P
Ich hab das bei Lynch Filme immer so.. die lassen mich irgendwie so zurück.. die sind einfach zu ende und man weiss gar nichts mehr mit sich anzufangen. Aber Blue Velvet hab ich auch noch nich gesehen.
Life begins at 40 knots...
Benutzeravatar
wobbly
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2502
Registriert: Montag 10. Februar 2003, 12:54
Wohnort: New York City

Beitragvon wobbly » Samstag 7. Februar 2004, 10:44

Aber im Moment ist mir eh irgendwie mehr nach Hitchcock Filmen nachdem ich vor Weihnachten irgendwann man "Der unsichtbare Dritte" im TV gesehn hab.. :roll:
Life begins at 40 knots...
Benutzeravatar
wobbly
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2502
Registriert: Montag 10. Februar 2003, 12:54
Wohnort: New York City

Beitragvon Fart-Gas » Samstag 7. Februar 2004, 12:54

Cosey Mo hat geschrieben:Um nochmal auf Lynch zurückzukommen:

Hab mir gestern Blue Velvet inner Bibo ausgeliehn und auch gleich abends geguckt.

Der Film und die Darsteller waren großartig.
Bloß hab ich nicht mit einem Happy End gerechnet. Ich weiß ja nicht wie die anderen außer Lost Highway sind. Aber das war unerwartet.
Das ist auch das erste mal, dass ich von einem Ende überrascht war, was normalerweise nicht überraschend ist.


Es geht bei Blue Velvet, so interpretiere ich das, um zwei Welten oder Gesellschaftsbilder. Einmal die saubere Scheinwelt, das amerikanische Spießertum, das am Anfang gezeigt wird. Die Darstellung ist langsam, ruhig, idyllisch, alles läuft so vor sich hin. Ab und zu mal ein Holzfällerbericht im Radio etc.
Rossellini und Hopper stehen mehr für die dunkle Unterwelt, welche existiert aber von der spießigen Gesellschaft ignoriert zu werden scheint. Sie passt nicht in die heuchlerische Scheinwelt, spiegelt aber deren unterbewußten Fantasien wider (siehe Kyle MacMachlan der schließlich vor Neugierde von der einen in die andere Ebene wechselt).
Das Ende ist wieder ein krasser Gegensatz. Vom dunklen Film noir wechselt das Gezeigte urplötzlich zum hellen Sonnenschein, geplegten Vorgärten und zwitschernden Vögeln. Das heíßt es hat sich nichts verändert, der Alltagstrott geht weiter. Irgendwie kommt dadurch auch kein Happy-End-Gefühl auf, sondern lässt das Ganze noch grotesker erscheinen.
Benutzeravatar
Fart-Gas
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 490
Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 22:48

Beitragvon O-Malley » Samstag 7. Februar 2004, 15:54

das ende war wirklich nicht zu erwarten. es kommt aber einwenig so rüber, als ob sich lynch mit dem ende einwenig selbst aufs korn nimmt da die filme vor blue velvet(eraserhead, elefantenmensch...) ja absolut düster waren. und sehr im gegensatz zum ende von blue velvet stehen. war aber bis jetzt der einzige film von ihm mit einem happy end. Bei Straight Story wars ja nicht so wirklich ein happy end.
Benutzeravatar
O-Malley
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2003, 12:34
Wohnort: Donauwörth

VorherigeNächste

Zurück zu Off- Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Suche