nick-cave.net

Off- Topic

Jim Morrison.,,.,.,.,.

Hier kann man alles loswerden, was einem auf der Seele liegt...

Moderator: nick-cave.net-Team

Jim Morrison.,,.,.,.,.

Beitragvon baphomet » Dienstag 25. Februar 2003, 19:29

Bin der Meinung, Morrisons Texte sollten viel weiter "verbreitet" sein und mehr beachtet werden, als dies zur Zeit der Fall ist.
Darum ein kleiner Auszug aus "The Celebration of the Lizard", vielleicht kommt ja jemand auf den Geschmack....


Once I had, a little game,
I used to crawl, back in my brain,
I think you know, the game I mean,
I mean the game, called go insane.
Now you should try, this little game,
Just close your eyes, forget your name,
Forget the world, forget the people,
And we´ll erect, a different steeple.
This little game, is fun to do,
Just close your eyes, no way to lose,
And I´m right here, I´m going too,
Release control, we´re breaking through.
"My fate cannot be mastered; it can only be collaborated with and thereby, to some extent, directed. Nor am I the captain of my soul; I am only its noisiest passenger."
~Aldous Huxley~
Benutzeravatar
baphomet
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 29. August 2002, 19:13
Wohnort: Graz

Beitragvon slangislayer » Dienstag 25. Februar 2003, 19:42

Ich hoffe du bist mir nicht böse wenn ich deinen interessanten Denkanstoß, lyrics die es wert sind beachtet zu werden, insofern weiterführe, als das ich hier den Text zu "Alone and Forsaken" von Hank Williams vorstelle, der meiner Meinung nach sehr beachtenswert ist.

Alone And Forsaken
(Hank Williams)

We met in the springtime when blossoms unfold
The pastures were green and the meadows were gold
Our love was in flower as summer grew on
Her love like the leaves now has withered and gone
The roses have faded, there's frost at my door
The birds in the morning don't sing anymore
The grass in the valley is starting to die
And out in the darkness the whippoorwills cry
Alone and forsaken by fate and by man
Oh, Lord, if you hear me, please hold to my hand
Oh, please understand

Oh, where has she gone to, oh, where can she be
She may have forsaken some other like me
She promised to honor, to love and obey
Each vow was a plaything that she threw away

The darkness is falling, the sky has turned gray
A hound in the distance is starting to bay
I wonder, I wonder what she's thinking of
Forsaken, forgotten without any love
Alone and forsaken by fate and by man
Oh, Lord, if you hear me, please hold to my hand
Oh, please understand

[color=#b6ff00]
[/color]
BTW Ich finde auch, daß die Texte von Morrison viel zu oft außer Acht gelassen werden, wenn über die Doors geredet wird. Viele hören nur die Musik ohne auf den Gesang zu hören.
Erwin: weil Wahnsinn nicht beliebig sein sollte!
Benutzeravatar
slangislayer
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2130
Registriert: Montag 13. Januar 2003, 08:15
Wohnort: Wien

Beitragvon slangislayer » Dienstag 4. März 2003, 18:08

Hab da nochn paar nette lyrics vor denen ich niemanden verschonen will:

The Chair

All night long , I tried, but couldn't sleep
Tried to be a man, tried not to weep
Now, I hear the turning of the key
Silently, the guard motions to me

Now, I realize the end is near
And I find I can't control my fear
As I pass the guard, I start to cry
And I whisper, " I don't want to die"

Then, from Death Row comes a whisper
"Charlie, be a man"
Then, I scream, "Just wait 'til your turn
Then, see if you can"

Down the hall, they push and carry me
Blind with fright and tears won't let me see
Through a door and then, I stop and stare
'Cause I see it, there it is, the chair

Then, they strap me in and turn to leave
And the Prison Chaplain says, "Believe
Faith in God will cause Him to forgive"
I have faith, but still, I wanna live

Suddenly, I'm paralized
This must be the end
My body jerks and trembles
And they turn it on again

As quickly as it came, the pain is gone
I hear music. Someone sings a song
Suddenly, I seem to float through air
Something's wrong, 'cause I'm still in the chair

In the room, there's hardly any light
And I see the Doctor dressed in white
I hear every word that's plainly said
Did I hear him say, "This man is dead"


Das Lied wurde von Marty Robbins, einem Schmalz-Countrysänger gesungen, und klingt kitschig bis zum geht nicht mehr. Den Text aber find ich gut (ist verflucht alt).
Beim ersten Mal hören mußte ich an "Mercy Seat" denken.
Erwin: weil Wahnsinn nicht beliebig sein sollte!
Benutzeravatar
slangislayer
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2130
Registriert: Montag 13. Januar 2003, 08:15
Wohnort: Wien

Beitragvon baphomet » Mittwoch 5. März 2003, 13:54

"When I was back there in seminary school,
there was a person there, who put forth the preposition,
that you can´t petition the Lord with prayer.
Petition the Lord with prayer.
Petition the Lord, with prayer.
YOU CAN NOT PETIITON THE LORD WITH PRAYER!!!"


(Intro zu Soft Parade)
"My fate cannot be mastered; it can only be collaborated with and thereby, to some extent, directed. Nor am I the captain of my soul; I am only its noisiest passenger."
~Aldous Huxley~
Benutzeravatar
baphomet
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 29. August 2002, 19:13
Wohnort: Graz

Beitragvon magic marc » Dienstag 29. August 2006, 02:31

Leider(und sehr zu unrecht)erinnern sich viele Leute mehr an Jim's Exzesse als an seine herausragende Poetik.


'A vast radiant beach in a cool jeweled moon
couples naked race down by its quiet side
and we laugh like soft,mad children
smug in the wooly cotton brains of infancy.
The music and voices are all around us.
Choose,they croon,the ancient ones
the time has come again.
Choose now,they croon,
beneath the moon
beside an ancient lake.
Enter again the sweet forest,
enter the hot dream,
come with us.
Everything is broken up and dances' (Ghost Song)
'Wir suchen nach etwas,das uns schon gefunden hat...'
Benutzeravatar
magic marc
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 23. August 2006, 02:09
Wohnort: Westerkappeln

Jim Morrison

Beitragvon lovely_creature84 » Dienstag 29. August 2006, 10:02

Ich hab mich schon öffentlich zu meiner Doors- Liebe bekannt! 8)

Für mich ist Jim Morrison keineswegs nur wegen seiner Alkoholabhängigkeit und seines frühen Todes bekannt. Ich finde, er war ein hervorragender Songwriter und Sänger. Die Songs klingen heute nicht veraltet. Für mich ist es magisch, wenn ich im Dunkeln Songs wie "The Crystal Ship", "L.A.Woman", "Riders on the Storm" und- natürlich- "The End" anhöre.

Toll ist auch die Interpretation von dem "Them"- Song "Gloria". Naja, eigentlich gibt es nichts, was ich nicht mag.
Und, last not least, war Jim Morrison ein wirklich natürlich schöner Mann- und hier ist das Wort "schön" wirklich mal angebracht, das verwende ich sonst so gut wie nie in Bezug auf Menschen. :roll:

Ok, genug Lobhudelei: Das ist ja ein Nick Cave- Forum... :wink:
Benutzeravatar
lovely_creature84
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 1583
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 01:00
Wohnort: Mainz

Beitragvon Sam » Dienstag 29. August 2006, 19:59

@LC: finde Die Musik von The Doors auch einfach genial! Und JM ist aus meiner Sicht definitiv ein herausragender Interpret. Bin übrigens auch schon zu seinem Grab gepilgert......
Benutzeravatar
Sam
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 673
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 08:16

Beitragvon magic marc » Dienstag 29. August 2006, 23:55

'Before you slip into unconsciousness
i'd like to have another kiss
another flashing chance at bliss
another kiss,
another kiss

The days are bright and filled with pain
enclose me in your gentle rain
the time you ran was too insane
we'll meet again,
we'll meet again

Oh tell me where your freedom lies
the streets are fields that never die
deliver me from reasons why
you'd rather cry,i'd rather fly

The CRYSTAL SHIP is being filled
a thousand girls,a thousand thrills
a million ways to spend your time
when we get back
i'll drop a line'
'Wir suchen nach etwas,das uns schon gefunden hat...'
Benutzeravatar
magic marc
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 23. August 2006, 02:09
Wohnort: Westerkappeln

Beitragvon Billy Dilly » Samstag 2. September 2006, 09:24

magic marc hat geschrieben:als an seine herausragende Poetik.


da du schon im anderen thread auf morrisons person als dichter angesprochen hast, möchte ich dir dieses buch empfehlen:

http://www.amazon.de/Pfeile-gegen-die-S ... &s=gateway

vielleicht kennst du es ja schon. das ganze buch ist etwa 800 seiten dick und befasst sich ausschliesslich nur mit seiner lyrik und einflüssen. jedenfalls sehr zu empfehlen für leute, die sich intensiver mit morrisons lyrik beschäftigen wollen.

und als kleine randbemerkung: es hat sogar etwas über blixa bargelds lyrik drin. etwa 4-5 seiten. sehr interessant. obwohl ich ziemlich überrascht war, diesen im buch auch anzutreffen. wird wahrscheinlich so sein, weil der autor deutscher ist. und parallelen gesucht hat für einige sachen. es wird aber darauf hingewiesen, das es sonst keine grösseren verbindungen gibt. aber keine angst, es geht wirklich nur um morrisons lyrik.
Billy Dilly
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 188
Registriert: Sonntag 1. August 2004, 15:33

Beitragvon magic marc » Samstag 2. September 2006, 16:50

Billy Dilly hat geschrieben:
magic marc hat geschrieben:als an seine herausragende Poetik.


da du schon im anderen thread auf morrisons person als dichter angesprochen hast, möchte ich dir dieses buch empfehlen:

http://www.amazon.de/Pfeile-gegen-die-S ... &s=gateway

vielleicht kennst du es ja schon. das ganze buch ist etwa 800 seiten dick und befasst sich ausschliesslich nur mit seiner lyrik und einflüssen. jedenfalls sehr zu empfehlen für leute, die sich intensiver mit morrisons lyrik beschäftigen wollen.

und als kleine randbemerkung: es hat sogar etwas über blixa bargelds lyrik drin. etwa 4-5 seiten. sehr interessant. obwohl ich ziemlich überrascht war, diesen im buch auch anzutreffen. wird wahrscheinlich so sein, weil der autor deutscher ist. und parallelen gesucht hat für einige sachen. es wird aber darauf hingewiesen, das es sonst keine grösseren verbindungen gibt. aber keine angst, es geht wirklich nur um morrisons lyrik.


Danke für den Hinweis!
Habe schon einige Bücher über The Doors/Jim Morrison.
Werde mir den Buchtipp aber merken. :wink:
'Wir suchen nach etwas,das uns schon gefunden hat...'
Benutzeravatar
magic marc
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 23. August 2006, 02:09
Wohnort: Westerkappeln

Beitragvon Billy Dilly » Montag 4. September 2006, 09:27

bei mir sollten ach eins, zwei jim morrison biographien rumliegen :) aber hast du per zufall die zwei (oder eine von den zwei) biographien, die eins der bandmitglieder geschrieben hat? eine war von ray manzarek und die andere von densmore (dem drummer). ich bin schon mehrmals über diese gestoplert, habe sie aber nie gekauft.

wenn du diese per zufall hast, könntest du mir wohl schreiben, wie sie so sind? ob es sich lohnt diese zu kaufen, und ob man wohl neues erfährt? es sind ja von leuten geschrieben, die mit jim morrison zusammen waren, das hat sicher gewisse vorteile (obwohl es auch nachteile geben kann, denn vielleicht ist man dann nicht so ehrlich und versucht sich selber ins rechte licht zu bringen...)

und dann gibt es noch ein kleines gedichtbuch von jim morrison selbst. das unter dem namen: "fernes arden/far arden" herausgekommen ist (deutsch/englisch). falls du dieses eventuell auch besitzt, wäre ich froh um ein paar worte, weil ich nicht genau weiss worum es sich bei diesem handelt. ich glaube, dies wurde nach jim morrisons tod zusammengestellt, bin aber nicht sicher.
Billy Dilly
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 188
Registriert: Sonntag 1. August 2004, 15:33

Beitragvon magic marc » Montag 4. September 2006, 19:41

Ich habe die Bio von John Densmore(Riders On The Storm),die ich dir wärmstens empfehlen kann,da sie sehr informativ und auch objektiv ist.
Ein weiteres sehr gutes Buch ist von Rainer Moddemann(Doors),was eine riesige Diskographie(auch über Bootlegs) enthält. Hier ist auch eine komplette Auflistung aller Konzerte enthalten.
Dann gibt's noch die gesammelten Gedichte(Die Verlorenen Schriften) und noch einige andere gute Bücher.
Wenn du mehr über die rätselhaften Umstände seines Todes wissen möchtest,sei dir 'The End' von Bob Seymore empfohlen.

'Far Arden' habe ich zwar nicht;dabei handelt es sich aber um eine Zusammenstellung von Morrison-Gedichten und ist von Werner Reimann 1985 veröffentlicht worden.
Hoffe,das hilft dir ein bisschen weiter. :wink:
'Wir suchen nach etwas,das uns schon gefunden hat...'
Benutzeravatar
magic marc
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 23. August 2006, 02:09
Wohnort: Westerkappeln

Beitragvon Billy Dilly » Dienstag 5. September 2006, 09:15

hey, vielen dank.

also das buch von rainer moddemann habe ich auch. da steht wirklich sehr interessantes drin. auch die langen interviews und speziell die discographie bzw. die vielen bootlegs.

ansonsten glaube ich das das buch von bob seymore sicher noch interessant ist, genau wie das buch von john densmore. werd mich mal im internet erkundigen.

ok, hehe, auch far arden hört sich sehr gut an. na ja, am besten ich schau mal im internet und werd mir wohl das ein oder andere buch mal kaufen.
Billy Dilly
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 188
Registriert: Sonntag 1. August 2004, 15:33

Beitragvon magic marc » Mittwoch 20. September 2006, 02:15

'This is the end,beautiful friend
This is the end,my only friend
The end of our elaborate plans
The end of everything that stands
The end
No safety or surprise
The end
I'll never look into your eyes again

Can you picture what will be
So limitless and free
Desperately in need
Of some stranger's hand
In a desperate land

Lost in a roman wilderness of pain
And all the children are insane
All the children are insane
Waiting for the summer rain...

There's a danger on the edge of town
Ride the king's highway,baby
Weird scenes inside the gold mine
Ride the highway west,baby

Ride the snake
Ride the snake
To the lake
The ancient lake,baby
The snake is long
Seven miles
Ride the snake
He's old
And his skin is cold

The west is the best
The west is the best
Get here and we'll do the rest

The blue bus is calling us
The blue bus is calling us
Driver,where are you taking us?

The killer awoke before dawn
He put his boots on
He took a face from the ancient gallery
And he walked on down the hall

He went into the room where his sister lived
Then...then he...paid a visit to his brother
And then he...he walked on down the hall...
And he came to a door
And he looked inside:

'FATHER?'
'YES,SON?'
'I WANT TO KILL YOU!
MOTHER,I WANT TO.................'

Come on,baby,take a chance with us
Come on,baby,take a chance with us
Come on,baby,take a chance with us and
Meet me at the back of the
Blue bus
Blue rock
Blue bus
Blue rock
Come on...

KILL! - KILL! - KILL! - KILL! - KILL! - KILL! - KILL!



This is the end,beautiful friend
This is the end,my only friend
The end
It hurts to set you free
But you'll never follow me
The end of laughter and soft lies
The end of nights we tried to die

This is the
END'
'Wir suchen nach etwas,das uns schon gefunden hat...'
Benutzeravatar
magic marc
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 370
Registriert: Mittwoch 23. August 2006, 02:09
Wohnort: Westerkappeln

Jim Morrison

Beitragvon lovely_creature84 » Mittwoch 20. September 2006, 19:33

Ja, "The End" ist schon unschlagbar!

Allerdings muss ich jetzt bei dem Lied immer daran denken, dass ich das mal 3 oder 4 Mal hintereinander gehört habe und währenddessen vergeblich versucht habe, meine Agoraphobie zu überwinden und eine Spinne zu fangen. Das heißt, ich bin ca. 30 bis 40 Minuten um ein Spinnenvieh herumgeschlichen und hab sie dann doch nicht gefangen. 8O
To possess him is therefore not to desire him.
Benutzeravatar
lovely_creature84
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 1583
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 01:00
Wohnort: Mainz

Nächste

Zurück zu Off- Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Suche