nick-cave.net

...And The Bad Seeds

Mick Harvey Leaves The Bad Seeds ?!?!?

Hier dreht sich alles um die "Bad Seeds", deren Bands und Projekte.

Moderator: nick-cave.net-Team

Beitragvon wobbly » Mittwoch 10. März 2010, 21:40

Red Right Hand hat geschrieben:Andererseits frage ich mich auch, ob es überhaupt noch einen Unterschied zwischen Bad Seeds und Grinderman gibt. Wenn Grinderman möchte, können die alle Stile spielen, für die die Bad Seeds bekannt sind. Die Demoversion von Vortex ist ein ganz gutes Beispiel dafür.


Ich glaube ehrlich gesagt, dass es diesen Unterschied nur noch faktisch gibt, aber in Realität irgendwie nicht mehr.
Grinderman hat mich nicht wirklich begeistert. Es ist immer noch besser als das was 99% (na gut 95%, es gibt auch noch andere gute Musiker) aller Musiker fabrizieren, aber es hat eben nicht diese Tiefe wie die Bad Seeds Sachen (hatte ja glaub ich Demon oder Cavie auch schon geschrieben). Bei manchen Bad Seeds Songs kann ich jetzt reinhören, total geflashed (doofes Wort, aber ich verkomme langsam, bei ständigem Umgang mit meinen Studis) sein und wieder feststellen, wie geil es doch ist. Am Ende hör ich die ganze PLatte.. oder noch eine hinterher. Das fehlt mir bei Grinderman total. Auch die Texte sind platter und während ich bei NCATBS teilweise die Texte wie Bücher oder Gedichte gelesen habe, stelle ich fest, wie ich Grinderman nichtmal zuende lese bzw. gar nicht richtig zuhöre.
Alles in Allem sehhhr unbefriedigend und irgendwie hab ich das Gefühl, dass NIck sich eben musikalisch in diese Richtung entwickelt, aber auch persönlich einen Wandel durchgemacht hat. Nicht, dass ich das beurteilen kann.. ist einfach nur ein Gefühl und passt aber m.M. nach ganz gut zu dem was MH gesagt hat.

So, nach 2 Tagen mit jeweils 8h Fortbildung zur Hochschuldidaktik war das so strukturiert wies nur ging ;)

EDIT: Aber ich finds geil, dass wir hier wieder eine Art Diskussion haben..Macht wirklich Spaß eure Posts zu lesen.
Life begins at 40 knots...
Benutzeravatar
wobbly
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2502
Registriert: Montag 10. Februar 2003, 12:54
Wohnort: New York City

Beitragvon Sam » Donnerstag 11. März 2010, 22:10

Ich denke einfach nur, dass mit dem Weggang von MH sich das Side-Projekt erledigt hat, weil man nun mit dem Grinderman-Kern auch die Bad Seeds fahren kann. Conway Savage und Thomas Wydler würden eh nur noch Staffage bilden, auf die man dann auch verzichten kann (wobei ich eh denke, dass der eine auch keinen Bock mehr hat, und der andere es nicht mehr packt). Und sich dann zu retten über australische Musiker aus purer Erdverbundenheit finde ich doof und ist falsch verstandene Nostalgie. (Chris Bailey war schon alles andere als überzeugend, Ed Kuepper als Musiker sicherlich ok., aber was soll das?).

Nun, das neue Grinderman- Album erwartet uns ja in Kürze. Bin gespannt und will es endlich hören (mit diesem ganzen Soundtrack-Kram kann ich wenig anfangen, vom Buch ganz zu schweigen). Noch interessanter wird es aber sein, wie es danach weitergeht.

Und eines ist für mich klar: ich werde unabhängig von irgendwelchen Bandnamen und Musiker-Konstellationen die Musik von Nick Cave immer und ausschließlich danach beurteilen, ob ich sie geil finde (auch unabhängig von persönlichen Zwistigkeiten und sonstigem Gehabe). Und irgendwie bin ich mir sicher, dass NC immer mein Nerv trifft. Bislang hat er mich jedenfalls nicht enttäuscht – und warum, sollte dass plötzlich nach soviel Jahren passieren. Obgleich, dies nicht auszuschließen ist. Aber ich glaub nicht dran. Bin halt NC-Fan, so isses halt.……ich hab ja auch meinen FC nie im Stich gelassen, auch als es über viele Jahre nicht gut lief.

Hab grad das AB/LOO-Album nach unglaublich langer Zeit wieder gehört und finde, dass dieses Doppel-Album all das auszeichnet wofür die Bad Seeds stehen. Es ist irgendwie alles drin, was diese Band-Konstellation seit zig-Jahren auszeichnet. Dagegen ist Grinderman-style doch ziemlich billig. Ob NC dies jemals wieder hinbekommt ist aus meiner Sicht keine Frage des Könnens, sondern des Wollens.

btw: ich find’s übrigens auch klasse, dass in diesem thread eine gute Diskussion stattfindet, die imho Sinn macht (aber nicht dass ihr denkt, dass ich „sinnlosere“ Diskussion unterhaltsam finde), weil es um den zukünftigen musikalischen Weg von NC geht. Und eines - denke ich jedenfalls – wollen wir nicht: enttäuscht werden, dass er sein Potential nicht abruft. O.K., jetzt kann man wieder über die verschiedenen Musik-Geschmäcker diskutieren…..das lass ich aber jetzt.
Benutzeravatar
Sam
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 673
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 08:16

Beitragvon Sam » Donnerstag 11. März 2010, 22:22

Red Right Hand hat geschrieben:Immerhin spielt Mick Harvey noch Nick Cave Songs, hier mit Amanda Palmer.
(Ich stehe zu meiner youtube-Sucht...)
http://www.youtube.com/watch?v=dhUWiIo2ELc

Ansonsten fand ich Mick Harvey immer sehr sympathisch, schien mir ein angenehmer Gegenpol zur Rampensau Nick Cave zu sein. Aber den einfacheren, roheren Stil von Nick Cave finde ich ziemlich gut. Z.B. das Album "No more shall we part" leidet an einigen Stellen darunter, zu ausgetüftelt zu sein, man merkt die Anstrengung, die die Band in dieses Album gesteckt hat. Ein wenig mehr "grindermanscher" Mut zum Unfertigen hätte der Platte gut getan, dem Sound etwas mehr Leichtigkeit verliehen (aber trotzdem ist die Platte wie ich finde ein wirkliches Meisterwerk).
Andererseits frage ich mich auch, ob es überhaupt noch einen Unterschied zwischen Bad Seeds und Grinderman gibt. Wenn Grinderman möchte, können die alle Stile spielen, für die die Bad Seeds bekannt sind. Die Demoversion von Vortex ist ein ganz gutes Beispiel dafür.


NMSWP mag zuweilen anstrengend gewirkt haben, aber ich finde Anstrengung gut :wink: Ausserdem war dies eh ein massiver Wechsel in der Art zu singen, wie es NC vorher tat.

Ja, Vortex ist in der Tat ein Song, der auch von NC%&TBS hätte kommen können, wie es "Man in the Moon" auf dem Grinderman-Album dann auch war.
Benutzeravatar
Sam
Groupie
Groupie
 
Beiträge: 673
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 08:16

Beitragvon wobbly » Freitag 12. März 2010, 09:41

Sam hat geschrieben:Und eines ist für mich klar: ich werde unabhängig von irgendwelchen Bandnamen und Musiker-Konstellationen die Musik von Nick Cave immer und ausschließlich danach beurteilen, ob ich sie geil finde (auch unabhängig von persönlichen Zwistigkeiten und sonstigem Gehabe). Und irgendwie bin ich mir sicher, dass NC immer mein Nerv trifft. Bislang hat er mich jedenfalls nicht enttäuscht – und warum, sollte dass plötzlich nach soviel Jahren passieren. Obgleich, dies nicht auszuschließen ist. Aber ich glaub nicht dran. Bin halt NC-Fan, so isses halt.……ich hab ja auch meinen FC nie im Stich gelassen, auch als es über viele Jahre nicht gut lief.


Schön formuliert. Klar, ich bin gespannt, was kommt und weil es NC ist auch weniger skeptisch als bei anderen Musikern, aber ich habe eben auch kein Problem damit Bands komplett über Bord zu werfen, weil mir die Musik nicht mehr passt und auch neue Bands, die ich vorher nicht mochte, zu hören, wenn sie einen Wandel durchgemacht haben (oder vielleicht hab ich den Wandel durchgemacht?) und mir gefallen. Ersteres hat m.M. nach nichts mit "im Stich lassen zu tun". Klar bei einem Sportteam läufts mal mies und der "richtige" Fan kommt auch dann. Aber bei Musikern? Zu sagen "ich mag NC nicht mehr, weil er ein Drogenproblem hat", wäre dämlich. Aber zu sagen "die Musik hat sich in eine andere Richtung entwickelt" ist was völlig anderes und das stelle ich bei NC einfach grad fest. Und daher bin ich auch extrem skeptisch, was die neuen Platten angeht und kann nicht beurteilen, ob ich sie mag bzw. mögen werde. Früher war das eben anders, da war ich (wie du) sicher, dass ich die neuen Sachen mögen werde, auch wenn sie evtl. anders sind, als alles was davor war.. aber inzwischen nicht mehr.
Life begins at 40 knots...
Benutzeravatar
wobbly
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 2502
Registriert: Montag 10. Februar 2003, 12:54
Wohnort: New York City

Beitragvon Cavie » Freitag 12. März 2010, 10:50

Sam hat geschrieben:NMSWP mag zuweilen anstrengend gewirkt haben, aber ich finde Anstrengung gut :wink: Ausserdem war dies eh ein massiver Wechsel in der Art zu singen, wie es NC vorher tat.

Ja, Vortex ist in der Tat ein Song, der auch von NC%&TBS hätte kommen können, wie es "Man in the Moon" auf dem Grinderman-Album dann auch war.


NMSWP ist nach wie vor mit Abstand mein Lieblingsalbum.. nicht nur wegen der musikalischen Brillanz sondern vor allem wegen der lyrischen Tiefe. Anstrengend finde ich das Album nicht, ich finde aber dass man hört, das sich hier richtig mit der ganzen Thematik auseinander gesetzt worden ist, keine Anstrengungen und Mühen gescheut worden sind. Jedes Mal wenn ich es höre (gerade aus Songwriter-Perspektive) ein absolutes WOW-Erlebnis.

Blues und Orpheus ist für mich genauso ein absolutes Ausnahmealbum, ein Meisterwerk. Hier wurde gezeigt wie vielseitig die Band ist, was sie alles drauf hat.
Mein damaliger Freund hatte gemeint, dass Nick es nicht schaffen könne diese Platte zu toppen, aber wie Sam sagt, glaube ich dass er/die Band es ohne Weiteres könnte, wenn denn der Wille oder die Motivation da wäre.

Ed Kuepper ist ein lustiger Kerl, definitiv fähig, aber passt so gar nicht zu den Bad Seeds, finde ich auch. Mal sehen wie lange das hält.

Grinderman ist für mich keine ernstzunehmende Band. Sie machen Spaß, die Texte sind nicht weiter interessant aber unterhaltsam. Nicks Können/seine Fähigkeiten und sein geniales musiaklisches Gehör finde ich hier aber keinesfalls wieder und ich finde er verschwendet sein Talent wenn er die Gitarre dem Klavier vorzieht, aber trallala.. neues Album - neues Glück.
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Beitragvon DemonFlower » Freitag 12. März 2010, 13:24

Mich schockt es schon ein bißchen, dass z.B. Thomas Wydler austauschbar sein soll. Er trägt mit seiner Art Schlagzeug zu spielen nicht unerheblich zum geliebten Sound der Bad Seeds bei - sieht man auch daran, dass Jim nur bei bestimmten Songs Schlagzeug gespielt hatte und der Rest bei Wydler blieb. Genau so sehe ich das bei Martyn - der muß allein schon als Ruhepol dabei sein.
Wenn da mal jemand dazu kommt und den gastmusiker gibt, oder vorübergehend jemanden ersetzt, ok. Aber auf Dauer wären das keine Bad Seeds mehr für mich.

Nick Cave & The Bad Seeds waren mal eine Verbindung vergleichbar mit Wasserstoff und Sauerstoff-Molekülen. Bei dem einen kommt gute Musik, bei dem anderen gutes Wasser raus. Fehlt eines davon oder wird ersetzt, kommt ganz was anderes dabei raus.

Mir wird das schon seit längerem viel zu anders. Ich will H2O und nicht H2SO4.
Ich bezeichne mich schon fast nicht mehr als Bewunderer, sondern eher als skeptischer Betrachter. Lasse mich aber gerne wieder überraschen.

ps. Ein Beispiel zu wobbly: Ich habe mal U2 geliebt! Da war eine Power drin, ein Freiheitsgefühl, eine "wir können es immer schaffen" Stimmung, .... und dann kam Zoo mit Schmeißfliegenbrille! Seit dem habe ich die Band in die Tonne gekickt, weil ich ihr vorheriges Treiben nicht mehr glaubhaft fand. Ich habe mich betrogen gefühlt. Ich besitze keine U2-Platten oder CD's mehr. Genau so wird das bei NC passieren, wenn ich mich verarscht fühle. Dann ist Schicht im Schacht.

Ich meinte es ziemlich genau so wie ich es sagte: Manche Bands sind mehr für mich als nur Musik.
Benutzeravatar
DemonFlower
Heimliches Mitglied der Bad Seeds
Heimliches Mitglied der Bad Seeds
 
Beiträge: 4799
Registriert: Mittwoch 21. August 2002, 08:19
Wohnort: Griesheim-Darmstadt

Beitragvon Cavie » Freitag 12. März 2010, 23:46

das könnt ich so glatt unterschreiben :!:
http://www.youtube.com/user/xcaviex
_____________________________________
Benutzeravatar
Cavie
Backstage - All Areas
Backstage - All Areas
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 14:13
Wohnort: Mönkeberg

Vorherige

Zurück zu ...And The Bad Seeds

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Suche